Im Rhythmus der Natur
Wintersonnwende
Wintersonnwende

Wintersonnwende

Hast Du dich schon einmal gefragt, warum wir uns in dieser Jahreszeit in all den unterschiedlichen Gruppierungen treffen um Weihnachten zu feiern? Mit der Geburt von Jesus Christus hat es meistens nicht viel zu tun, wenn wir uns mit Kolleg*innen, mit der Familie, mit Freund*innen und Verwandten treffen. Vielmehr zeigt sich hier unser menschliches Grundbedürfnis in Gemeinschaft zusammenzukommen und soziale Verbindungen zu stärken. In der dunklen Jahreszeit ist die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft ein wichtiger Halt in unserem Leben.

Die Wurzeln des Weihnachtsfest reichen weit zurück. Überall auf der Erde wird seit Menschengedenken ein astronomisches Ereignis gefeiert: die Wintersonnwende. Am 21. Dezember steht die Sonne so niedrig über dem Horizont wie nie. In unseren Breiten bringt uns das den kürzesten Tag und die längste Nacht des Jahres. Rund 16 Stunden lang dauert Dunkelheit. Zeit zum Innehalten, Reflektieren des vergangenen Jahres und zum Träumen…

In der langen Dunkelheit versammeln wir uns am Feuer. Sei auch Du dabei! Foto: Julia Prummer

Du willst mehr erfahren über Geschichte, Brauchtum und wie du dein eigenes Wintersonnwende-Ritual gestalten kannst? Dann ist unser online Kurs das Richtige für dich.

Du willst die Wintersonnwende mit einem verbindenden Fest in der Natur feiern? Dann schau vorbei bei unseren Veranstaltungen vor Ort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.