Im Rhythmus der Natur
Innehalten im Alltag
Innehalten im Alltag

Innehalten im Alltag

Kennst du das, dass die Zeit so schnell vergeht? Dass du das Gefühl hast, gar nicht richtig hinterherzukommen? Was mir in solchen Momenten hilft, ist ein bewusstes Innehalten. Ich verbinde mich zunächst mit mir selbst, indem ich eine Weile auf meinen Atem konzentriere und meinen Körper spüre. Wenn meine Gedanken zur Ruhe gekommen sind, richte ich meine Aufmerksamkeit wieder nach außen. Ich verbinde mich mit der mich umgebenden Natur, indem ich lausche, schnuppere, fühle und beobachte was gerade da ist. Plötzlich scheint die Zeit langsamer zu vergehen und ich fühle mich wieder „im Takt“.

Dieses Gefühl, im Rhtyhmus mit uns selbst und der Natur zu schwingen, wollen wir mit unseren Jahreskreisfesten kultivieren. Wenn du diesen Trick zum ersten Mal anwendest, kann sein, dass du Schwierigkeiten hast, bei der Übung zu bleiben und in Gedanken nicht abzuschweifen. Deshalb gibt es in unserem online Kurs zu jedem Fest eine geführte Meditation. Gabi hat diese mit viel Liebe eingesprochen und zusammen mit einem professionellen Musiker aufgenommen. Hier kannst du in unsere Mai-Mediation reinhören und dich auch visuell einstimmen:

Dir gefällt die Mediation und du willst mehr über das Maifest wissen? Dann melde noch bis 19. April 2022 zu unserem online Kurs an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.